{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:200
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:201
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:203
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:204
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:205

Bei uns werden Weichenheizungen aus der Ferne überwacht und gesteuert.

Störungen im Betrieb aufgrund defekter Heizstäbe und vereister Weichen? - Mit unserer VABtrack-Lösung ist das Vergangenheit! Bei uns werden Weichenheizungen aus der Ferne überwacht und gesteuert. Der Aufwand der Instandhaltungspersonale zur Prüfung der Anlagen wird erheblich gesenkt und das Abfahren der Anlagen entfällt.

Durch den Einsatz eines Kommunikationsmoduls werden die Anlagen entweder über ein vorhandenes, kabelgebundenes Netzwerk angesteuert oder die Kommunikation erfolgt über das Mobilfunknetz.

Die Fernüberwachung und Fernsteuerung ist prinzipiell unabhängig von Typ und Aufbau der Weichenheizung. Es lassen sich sowohl alte Relaisweichenheizungen, in eine Weichensteuerung integrierte Weichenheizungen als auch die neuen HCP-Weichenheizungen von HANNING & KAHL überwachen.

Die Systemarchitektur erlaubt den Betrieb und den Zugriff mobiler Clients über den Mobilfunk oder das Internet. Nahezu von überall kann in kürzester Zeit auf das System zugegriffen werden. Störungsmeldungen erreichen schnell den zuständigen Bearbeiter.

Zur Anbindung der dezentralen Anlagen wird das Kommunikationsmodul VR14 eingesetzt. Für die Sicherheit der Datenkommunikation werden gängige Verfahren eingesetzt (VPN).

Hauptfunktionen

  • Anzeige des aktuellen Anlagen- und Betriebszustands in tabellarischen oder grafischen Übersichten
  • Vom Standort unabhängige Fernsteuerung der Anlagen
  • Vorgabe von Schaltschwellen und damit ein automatisches Ein- und Ausschalten
  • Verarbeitung von unterschiedlichen Störungsmeldungen und deren Anzeige in einer Übersicht
  • Automatische Weiterleitung von Störungsmeldungen an verantwortliche Personen beispielsweise per eMail oder SMS
  • Protokollierung und Erstellung von Berichten, z.B. Darstellung des Heizbedarfs für frei wählbare Zeiträume
  • Überwachung und Diagnose weiterer Anlagentypen in einem System

Nutzen für den Kunden

Die grafische Anlagenübersicht der angeschlossenen Weichenheizungen im Stadtgebiet unterstützt eine schnelle Strategie zur Beseitigung der Störungen. Betriebliche Einschränkungen werden minimiert. Fahrtaufwendungen bei den Instandhaltungspersonalen werden verringert.

Eine ständige Beobachtung und Kontrolle der Anlagen wird überflüssig, da das System automatisch die Personale über Ausfälle und wichtige Ereignisse benachrichtigt.

Die Erfahrung zeigt, dass die automatische Steuerung der Weichenheizungen bei extremen Wetterlagen an seine  Grenzen kommt. Dem wird durch einen einstellbaren Zeitpunkt der Einschaltung vorgebeugt, so dass die Schienen rechtzeitig temperiert werden.

Auswertungen zum technischen Zustand, zu Störungshäufigkeiten, zur Verfügbarkeit und zur Ermittlung der Energiekosten werden durch Berichte und grafische Darstellungen unterstützt.

Diese Systemlösung wird auch zur Überwachung weiterer Anlagen genutzt. So lassen sich Weichensteuerungen, Bahnübergangssicherungsanlagen, Schienenschmieranlagen oder Fahrleitungstrennschalter problemlos integrieren.