{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:1173
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:1174
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:1175

Leittechnik für moderne LRT-Systeme.

Die Verkehrsautomatisierung Berlin GmbH liefert als Systemanbieter gemeinsam mit der Hanning & Kahl GmbH & Co KG seit vielen Jahren modulare Hard- und Softwarelösungen im Bereich Signal- und Leittechnik. Ergänzt wird dieses Portfolio seit Kurzem durch die Familie der neuen Bordrechner VABnet obu (on board unit).

VABnet obu arbeitet als zentrale Fahrzeugeinheit und kommuniziert mit den Touch-Bedienterminals in den beiden Fahrerkabinen sowie den Komponenten zur optischen und akustischen Fahrgastinformation via Ethernet-Bus. Über die serielle Schnittstelle RS 485 können weitere Gerätesysteme wie z.B. das Meldeübertragungssystem HCS von Hanning & Kahl angeschlossen werden. In diesem Fall werden die erforderlichen Eingabekommandos zur Umstellung von Weichen am Touch-Bedienterminal des Fahrers eingegeben.

Gleichzeitig bietet die VAB auf der Basis dieses Steuerungskerns das gesamte Spektrum der mobilen Fahrgastinformation an, das im Interesse der Fahrgastsicherheit durch Videotechnik oder Notrufsysteme zu einer durchgängig integrierten technische Lösung ausgebaut werden kann.

Die Entwicklung der Bordrechner-Software setzt auf die langjährigen Erfahrungen beim Einsatz von Smartphones und Tablets als Fahrergeräte auf. Neben den typischen leittechnischen Funktionalitäten wie Ermittlung, Überwachung und Visualisierung von Fahrzeugstandorten und Fahrplanlage, Daten- sowie Text- und Sprachkommunikation zwischen Fahrzeug und Leitstelle wurde ein neuer Funktionskomplex der Software in Form eines Fahrerinformationssystems implementiert. Diese Software wird modular mit den Modulen „Allgemeine Fahrer-Informations-dienste“, „Streckeninformationen“, sowie „Störungserfassung“ angeboten und kann zu einem leistungsfähigen und komfortablen Fahrerassistenzsystem ausgebaut werden.

Im Zusammenwirken mit unseren Kooperationspartnern können weitere Bordrechner-Applikationen und Systemkomponenten zur Fahrgastzählung und zum energiesparenden Fahren implementiert werden.

In der Leitzentrale (OCC) werden weiterhin die bewährten Ansichten zur Visualisierung der Betriebssituation angeboten:

  • Signaltechnische Sicht von Strecke, Betriebshöfen inkl. Fahrzeugstandorte
  • Kartografische Sicht der Linienverläufe im „Stadtplan“  mit Fahrzeugpositionen und Pünktlichkeit
  • Linienband mit Haltestellenübersicht und Fahrzeugpositionen
  • Tabellarische Sicht aller Fahrten im Liniennetz