{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:98
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:99
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:101
{huk:LocalizateMediaInline(image:'TYPO3\CMS\Extbase\Domain\Model\FileReference:102

Mit unserem System "Bedienen & Beobachten B & B" steuern Sie Ihre komplexen Betriebshöfe und Fahrsignalanlagen.

Das System Bedienen & Beobachten (B & B) wird bei Straßenbahn-Unternehmen sowie Anschluss- und Industriebahnen eingesetzt. Es wird sowohl für die Steuerung von komplexen Betriebshöfen als auch für kleinere Fahrsignalanlagen wie Kreuzungen, Bahnübergänge, Tunnel oder Endhaltestellen sowie Einzelweichensteuerungen im Netz genutzt und ist damit die Bedienoberfläche für Steuerungen der HANNING & KAHL GmbH & Co KG.

Hauptfunktionen 

  • Visualisierung der Infrastrukturanlage und der Fahrwegelemente wie Weichen, Signale, Gleis- und Sperrkreise,  Fahrzeugidentifikationsschleifen, …
  • Visualisierung der Fahrstraßen und der aktuellen Zustände der Fahrwegelemente im Gleisbild
  • Stellen von Fahrstraßen
  • Ein- und Ausschalten des Regelbetriebs
  • Stellen der elektrischen Weichen
  • Konfigurieren und Schalten von Weichenheizungen
  • Automatische Generierung von Alarmen bei Störungen
  • Protokollierung der Prozessdaten und Ereignisse
  • Fahrzeugverfolgung und Visualisierung

Fahrzeugidentifikation, Fahrzeugverfolgung und Anzeige

Als Erweiterung wird die Identifikation der Fahrzeuge, eine Fahrzeugverfolgung und Anzeige der aktuellen Standorte in das System integriert. Das Modul umfasst folgende Komponenten:

  • Verwaltung der Gleis- und Fahrzeugstammdaten
  • Speichern der aktuellen Fahrzeugstandorte in einer Datenbank
  • Visualisierung der Fahrzeugverfolgung
  • Manuelles Trennen und Kuppeln von Zügen
  • Manuelle Standortänderung per drag & drop
  • Fahrzeugbezogenes Stellen von Fahrstraßen

EventViewer

Das Modul EventViewer  ist ein Diagnosewerkzeug zur graphischen Auswertung der durch den Server protokollierten Prozessdaten. Voraussetzung sind die vom  B & B Server täglich bereitgestellten Datenprotokolle. Die Protokolldaten werden visualisiert, wobei die Möglichkeit besteht, das Protokoll automatisch ablaufen zu lassen oder jeden Datensatz einzeln abzuarbeiten. Die in den Protokolldateien abgelegten Prozessdaten enthalten sämtliche Informationen, die zur Laufzeit an angemeldete Bedienstationen übertragen wurden. Zusätzlich werden Bedienkommandos und Quittungen protokolliert.

EventTicker

Im EventTicker werden  die in den Prozessdaten enthaltenen Störungen in einem Störungsfenster angezeigt. Es werden in einer Zeitachse alle Datentelegramme angezeigt, die vom B & B Server bei jedem Ereignis und Zustandswechsel mit einem Zeitstempel versehen und protokolliert werden. In zwei Teilfenstern werden die Zustände der Störungsmeldungsanzeigen visualisiert und textlich beschrieben. Zur Laufzeit des Programms sind alle Ansichten synchronisiert. Durch Auswahl eines Datentelegramms in der Zeitachse können auch rückwirkend Zustände betrachtet werden.